2019 | Logbuch

26. April | Linda Teuteberg wird FDP Generalsekretärin

06. April | Landesparteitag FDP Brandenburg

Am 06. April fand in Cottbus der 29. Landesparteitag der FDP-Brandenburg statt. Als Kreisverband OSL waren wir mit unseren fünf Delegierten vertreten. Wichtigster Tagesordnungspunkt war die Wahl des neuen Landesvorstands.

 

Mit dem Landesvorsitzenden Axel Graf Bülow, seinen Stellvertretern Linda Teuteberg, Hans Peter Goetz und Prof. Martin Neumann, dem Schatzmeister Zyon Braun, der Generalsekretärin Jacqueline Krüger und den Beisitzern Klaus Rocher, Matti Karstedt und Martin Hoeck (Besitzer Präsidium) sowie den Beisitzern im Gesamtvorstand Laura Schieritz, Felix Sicker, Jeff Staudacher, Hans Günther Oberlack, Tom Morten Theiß, Sebastian Moldenhauer, Werner Holzapfel, Ulrike Naumann, Amid Jabbour, Ronny Fölsner, Claudia Schubert und Wiebke Schwarzweller und unserem Ombudsmann Klaus Schuster haben wir ein gutes Team aufgestellt, das nun die Ärmel für die Aufgaben der kommenden zwei Jahre hochkrempelt. 

Aus unserem Kreisverband Oberspreewald-Lausitz wählte der Parteitag Sebastian Moldenhauer erneut als Beisitzer in den Landesvorstand.

 

Wir gratulieren allen Gewählten und wünschen viel Erfolg!

09. Februar | Kreisparteitag & Wahlversammlungen

Neben dem Kreisparteitag, auf dem unser Kreisvorstand neu gewählt wurde,  fanden auch die Wahlversammlungen für die bevorstehende Kommunalwahl und die Wahl der Delegierten für die Landesvertreterversammlung für die Aufstellung der Landesliste zur Landtagswahl statt.

 

Unser Bundestagsabgeordneter Prof. Martin Neumann hat die Gelegenheit genutzt um uns über aktuelle Themen der Bundespolitik und die Arbeit der FDP-Fraktion zu informieren. Ein Schwerpunkt seiner Arbeit ist die Sicherung unser Zukunft in der Lausitz.

 

Mit der Veröffentlichung des Abschlussberichts der Kommission (Kohlekommission)  „Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung“ haben sich im Abgeordneten-Büro die Auftragsbücher gefüllt: Nicht nur der Bericht muss gelesen werden: Auch die Listen mit Projektvorschlägen werden akribisch geprüft. Zu Papier gebracht hat Prof. Neumann erste Anfrage-Entwürfe, etwa zu Batteriespeichern in der Lausitz und zur Frage, ob die bereits geplanten Verkehrsinfrastrukturprojekte aus den Strukturentwicklungsmitteln finanziert werden müssen oder hierfür ein Sonderbudget gebildet wird.

 

 

Weitere Informationen

Einladung und Tagesordnung